Themen-Optionen
Alt 20.10.2012, 10:13
#1

Senior Member
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 135
XPert eine Nachricht über ICQ schicken XPert eine Nachricht über Skype™ schicken
Huhu!

Ich habe - vorallem seit der Installation von Mountain Lion - einige Probleme mit meinem MacBook. Unter anderem:
  • Keine WiFi-Verbindung mehr möglich, allerdings nur bei meinem Router
  • Batterieanzeige kommt meistens nur noch auf 98%
  • Der Computer hängt sich oft auf
  • Die Privatfreigabe ist unzuverlässig
  • Die Akkulaufzeit ist nach wie vor sehr eingeschränkt. Maximal 2 Stunden, allerdings erst seit 10.8
  • Insgesamt ist der Computer relativ langsam, wenn er mal einige Zeit im Betrieb war - Trotz mittlerweile 8GB RAM

Und einiges mehr. Ich habe schon verschiedenste Dinge ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Jetzt erhoffe ich mir eine Verbesserung von einer kompletten Neuinstallation, etwas von dem ich mir eigentlich erhoffte mit dem Mac sparen zu können..

Meine Fragen drehen sich jetzt darum wie ich die Neuinstallation am besten mache: Ich habe mir überlegt erstmal ein Time-Machine-Backup zu machen, wofür ich aber ein neues Laufwerk brauche.

Frage 1: Hat die Time Capsule für diesen Zweck irgendwelche Vorteile gegenüber einer stinknormalen externen Festplatte?

Frage 2: Kann ich beim Einspielen des Backups verhindern, dass Systemeinstellungen, Schlüsselbund und so weiter wieder eingespielt werden? Im Grunde möchte ich nur meine Dokumente sowie iTunes-Filme/Serien/Podcasts und Musik sichern.

Frage 3: Wie gehe ich am besten vor? Backup erstellen und dann...?

Wäre toll ein paar Antworten zu bekommen, danke!
__________________
• MacBook • iPhone 4 • iPad 2 •
XPert ist offline


Alt 21.10.2012, 12:33
#2

Redakteur
 
Registriert seit: Aug 2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 3
Ich bin mit dem selben Thema vor einigen Wochen konfrontiert gewesen. Ich würde dir empfehlen, separat abzusichern, damit du später wirklich eine Clean-Installation nutzen kannst. Postfächer manuell exportieren, Dokumente, Downloads und co sortieren, löschen und ein Backup davon erstellen. Schlüsselbund nicht vergessen, gegebenenfalls mobile Backups im Ordner "Mobile Sync" im Application Support-Ordner sichern. iTunes-Bibliotheken und Daten exportieren und sichern. Wenn du Nutzer der iCloud bist, musst du Notizen und Kontakte nicht absichern, sondern kannst sie bequem in die Cloud verschieben, um sie dann später wieder zu synchronisieren. Hast du das getan, würde ich komplett formatieren, Mountain Lion installieren und dann die selbst gemachten Sicherungen einspielen. Danach kannst du wieder ein neues reguläres Time Machine-Backup anlegen und glücklich sein.
coyanis ist offline


Alt 22.10.2012, 01:52
#3

at
Administrator
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Aachen
Beiträge: 122
at eine Nachricht über ICQ schicken at eine Nachricht über AIM schicken at eine Nachricht über MSN schicken at eine Nachricht über Skype™ schicken
Hast du Time Machine schon mal genutzt? Klick doch einfach mal auf "Time Machine öffnen". Es öffnet sich dann so eine Zeitleiste in der du anklicken kannst, welches Datum du auswählen willst. Es werden dir "Finder"-Instanzen angezeigt. Lass dich nicht täuschen: Wenn du ein Datum aus der Vergangenheit anklickst - zwar ist das Fenster relativ schnell angezeigt, aber es dauert bestimmt 10, 15 Sekunden bis es noch mal geleert wird, erst dann werden die Inhalte von davor darin angezeigt. Wenn du dann mal einen Rechtsklick auf eine Datei oder einen Ordner durchführst, dann kannst du sie wiederherstellen auf deiner jetzigen Festplatte/Installation. Damit könntest du recht komfortabel einzelne Dateien oder Verzeichnisse wiederherstellen.
__________________
IchSpiele - und Du?
at ist offline


Alt 22.10.2012, 11:31
#4

Senior Member
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 135
XPert eine Nachricht über ICQ schicken XPert eine Nachricht über Skype™ schicken
Vielen Dank für die Antworten!

@at: Ja, ich habe TM schon benutzt, war mir aber nicht sicher ob ich nach einer Neuinstallation einzelne Verzeichnisse wiederherstellen kann oder nur eine komplette Kopie der alten Festplatte aufspielen kann.

Generell: Ist es überhaupt wahrscheinlich, dass eine komplette Neuinstallation hilfreich ist? Ich kann mir persönlich vorstellen, dass das System nach zwei Updates (10.6 -> 10.7 -> 10.8) nicht mehr besonders sauber ist, allerdings ist das eine Vorstellung die von der Windows-Nutzung herrührt, bei der OS-Updates generell nicht sinnvoll waren.
__________________
• MacBook • iPhone 4 • iPad 2 •
XPert ist offline


Alt 23.10.2012, 03:02
#5

at
Administrator
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Aachen
Beiträge: 122
at eine Nachricht über ICQ schicken at eine Nachricht über AIM schicken at eine Nachricht über MSN schicken at eine Nachricht über Skype™ schicken
Auf den ersten Blick ja, aber es gibt bei Mac OS X auch keine echten Deinstallationsroutinen, außer eine App bietet sie explizit an. Und so sammelt sich, ob man es möchte oder nicht, von Apps, die man gelöscht hat, einiger Dateimüll an. Es dauert sicher eine Weile länger als bei Windows, bis ein System zumüllt, aber d. h. nicht, dass es sinnvoll sein kann, es neu zu installieren. Hast du mit dem Festplattendiagnosetool mal eine Überprüfung durchgeführt? Wenn du mal einen Stromausfall hattest und die Dateiblöcke nicht eindeutig zugeordnet werden, dann kann auch das dafür sorgen, dass der Rechner mit der Zeit langsam wird oder bei manchen Aktionen der Rechner sich aufhängt. Das hab ich selbst schonmal erlebt. Da ist mir der Finder mehrfach abgeschmiert, Copy and Paste hat nicht mehr funktioniert, und viele andere seltsame Dinge mehr.
__________________
IchSpiele - und Du?
at ist offline


Alt 25.10.2012, 10:38
#6

Senior Member
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 135
XPert eine Nachricht über ICQ schicken XPert eine Nachricht über Skype™ schicken
Okay, danke erstmal. Festplattentool habe ich schon eine weile nicht mehr ausgeführt, aber ich denke ich probiere es einfach mal. Es ist natürlich klar, dass das MacBook nicht mehr das allerneueste ist, aber ich habe auch noch keine Lust es nach zweieinhalb Jahren schon ersetzen zu müssen.. Aktuell macht es aber nicht mehr allzu viel Spaß. Meine bisherigen Rechner konnte ich immer mindestens 4 Jahre gut benutzen (bin kein Gamer), das habe ich mir von dem MacBook, vom Akku natürlich abgesehen, eigentlich auch versprochen.
Danke für eure Tipps!
(Und das trotz bisheriger Meinungsdifferenzen, at. )

Viele Grüße
XPert ist offline


Alt 09.11.2012, 13:59
#7

Senior Member
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 135
XPert eine Nachricht über ICQ schicken XPert eine Nachricht über Skype™ schicken
Mittlerweile habe ich die Neuinstallation hinter mich gebracht, leider lief es nicht ganz wie geplant.. Das 10.8 Installationsmedium hat leider einen Fehler bei der Installation erzeugt (erforderliche Ressource wurde nicht gefunden, nachdem bereits 99% kopiert waren), also musste ich zuerst 10.6 installieren und dann aus dem App Store auf 10.8 aktualisieren. Leider nicht so sauber wie ich es mir gewünscht habe, aber trotzdem hat es die meisten der Probleme behoben. Der Rechner ist wieder ziemlich flott, die Privatfreigabe funktioniert zuverlässiger und - vorallem - WLAN ist zuverlässig. Endlich wieder. Die Akkulaufzeit ist allerdings nach wie vor bescheiden..

Danke!
__________________
• MacBook • iPhone 4 • iPad 2 •
XPert ist offline


Alt 09.11.2012, 18:30
#8

at
Administrator
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Aachen
Beiträge: 122
at eine Nachricht über ICQ schicken at eine Nachricht über AIM schicken at eine Nachricht über MSN schicken at eine Nachricht über Skype™ schicken
@XPert: Vielleicht hast du ja Glück beim nächsten OS-Update, dass die Akku-Laufzeit wieder raufgeschraubt wird.

Wie hast du denn das MacBook mit der TimeMachine bzw. dem Medium verbunden? Per USB direkt? Es gibt manche USB-Datenträger, die sich viel zu oft und viel zu schnell "schlafen legen". Da müsstest du mal nach deiner USB-Festplatte googeln, ob es dort solche Phänomene gibt. Denn das ständige An und Aus erzeugt auch unnötig Energieverbrauch. Oder nutzt du das eventuell über WiFi? Man könnte versuchen irgendwelche Prozesse im Hintergrund ausfindig zu machen, die besonders viel Strom ziehen. TM via WLan wäre so etwas. Generell ist ja seit der Einführung von iCloud, Google Drive, DropBox und Co. viel mehr Verkehr auf den Datenkanälen als früher. Das verbraucht notgedrungen mehr Energie. Rechner hatten früher deutlich mehr Ruhephasen.

Was mir noch eingefallen ist, zu deiner ersten Frage. Die Time Capsule hatte vor allem in den ersten 1, 2 Jahren, in der sie angeboten wurde, Vorteile ggü. anderen Medien. Mittlerweile hast du Massenspeicher fürs Netzwerk, die reibungslos das TM-Protokoll verstehen. Das musste man früher teils erst mit ein bisschen Arbeit einrichten. Aber das ist schon seit einigen Jahren gänzlich problemlos.

Zu der anderen Thematik. Ich bin da relativ schmerzfrei und kann solche Dinge auch voneinander trennen. Also es macht mir nichts aus, wenn ich jemandem trotz Meinungsverschiedenheiten helfe.

LG

Alexander
__________________
IchSpiele - und Du?
at ist offline


Alt 19.11.2012, 08:49
#9

Senior Member
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 135
XPert eine Nachricht über ICQ schicken XPert eine Nachricht über Skype™ schicken
Naja, wenn ich am Schreibtisch bin ist mir die Akkulaufzeit eigentlich egal, da hängt das MacBook am Bildschirm und natürlich auch am Strom. Nur unterwegs (da natürlich mit W-LAN aber ohne USB-Geräte) ist es eben schade, dass die Akkulaufzeit so schwach wurde. Wenn es an der Batterie liegen würde, würde ich sie austauschen lassen, aber die hat laut OS X noch nicht viel verloren..
Kann natürlich gut sein, dass Apple keinen großen Wert darauf legt, 10.8 besonders für das alte MacBook zu optimieren, ärgerlich ist es dennoch..
Ok, dann kann ich mir die Ausgabe für die TC wohl sparen.

Ok, das beruhigt mich. ;) Ich meine sowas grundsätzlich auch nie böse, aber ich lese hier schon lange und wenn ich dann anderer Meinung bin, geb' ich die dann auch mal zum Besten. ;)

Danke!
__________________
• MacBook • iPhone 4 • iPad 2 •
XPert ist offline


Alt 28.12.2012, 11:15
#10

Junior Member
 
Registriert seit: Dec 2012
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von XPert Beitrag anzeigen
Frage 3: Wie gehe ich am besten vor? Backup erstellen und dann...?
Wenn du Mountain Lion im Appstore gekauft hast, kannst du mit dem Lion Diskmaker einen USB-Stick erstellen, von dem du dann bootest und die Neuinstallation startest.
MacKopf ist offline


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

© 2006-2010 MACNOTES.DE. Made with insanely great ♥ for all things Mac.